Programm 2014

Kunterbuntes Märchenfest 2014

Das Märchenfest Hannover wird seit 2008 alle drei Jahre durchgeführt. Der Stadtteil Sahlkamp ist der einzige Stadtteil in Hannover, in dem viele Straßen nach Märchen benannt wurden. Mittendrin liegt der Märchensee in einer schönen Wiesenlandschaft. Dieser Ort ist ideal, um dort das Märchenfest zu veranstalten. Der Stadtteiltreff Sahlkamp (Landeshauptstadt Hannover/Fachbereich Bildung und Qualifizierung/Bereich Stadtteilkulturarbeit) hat die Gesamtorganisation der Veranstaltung übernommen. Kindertagesstätten, Schulen und andere Organisationen nehmen gemeinsam mit BewohnerInnen des „Märchenviertels“ aktiv an der Gestaltung und Durchführung des Festes teil.

Der Veranstalter möchte mit dem Märchenfest dem zunehmenden Medienkonsum von Kindern entgegenwirken bzw. wieder aufmerksam auf Theater, Märchenerzählen und Spielaktionen, fernab des Fernsehens, Computers und Smartphones, machen. Das Märchen als Erzählform soll in unterschiedlicher Darstellungsart präsentiert und damit für die Allgemeinheit wieder stärker in das Blickfeld gerückt werden. Das Märchenfest verfolgt darüber hinaus auch interkulturelle Aspekte. So werden Märchen verschiedener Herkunft und von Künstlern aus unterschiedlichen Ländern aufgeführt und einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Außerdem präsentiert sich der Stadtteil Sahlkamp durch das Märchenfest als grüner lebenswerter Stadtteil im Norden Hannovers.

Das Fest ist für jede Altersgruppe geeignet. Vorrangig werden natürlich Kinder im Kindergarten und im Grundschulalter angesprochen. Auf acht Bühnen rund um den See werden unterschiedliche Theatergruppen, Märchenerzählerinnen, Figurentheater, Laienspieler und Walk-Akts verschiedene Genres aus der Märchenwelt präsentieren. Auf jeweils vier der acht Bühnen beginnen jeweils zur halben Stunde gleichzeitig die Darstellungen. Die Akteure werden jeweils bis zu 30-minütige Stücke aufführen. Danach können die Zuschauer zum nächsten Spielort schlendern und sich das nächste Stück anschauen. Die Stücke werden im Zirkelverfahren mehrfach aufgeführt, damit alle Aufführungen angeschaut werden können.

Das Veranstaltungsgelände ist mit einem Zaun begrenzt und mit märchenhaften Kulissen gestaltet. Bereits 2008 hatten, gemeinsam mit der Künstlerin Marina Ivanyan, sieben Schulen mit 17 Klassen und ca. 350 Schülern im Stadtbezirk die Kulissen gemalt. Durch zwei Eingangstore gelangen die Besucher auf das Gelände.

Die Kinder haben die Gelegenheit, an märchenhaften Aktionen, die von den Bewohnern des Stadtteils und Einrichtungen aus dem Stadtteil angeboten werden, teilzunehmen. Dazu erhalten Sie am Eingang ein Programmheft, in dem die Aktionen und Aufführungen beschrieben sind (s. auch Programm) .

Märchenhafte Speisen und sagenhafte Getränke gibt es selbstverständlich auch. Insgesamt ist das ganze Gelände märchenhaft dekoriert und alle Akteure sind entsprechend gekleidet.

Das Festgelände ist mit der Stadtbahnlinie 2 Haltestelle Tempelhofweg oder mit dem Bus Linie 122 Haltestelle Sahlkamp sehr gut erreichbar.

Der Eintrittspreis beträgt 4,00 € pro Person, Kinder bis zu 1 Meter dürfen kostenlos durch den Zwergeneingang gehen. Wer an beiden Tagen zum Märchenfest kommt, zahlt nur 6,00 €.

Mit HannoverAktivPass (bitte vorlegen) zahlen Erwachsene 2,00 €, Kinder sind frei.